Scrollen herunten
  • Klimaanlage
    Möglichkeit der Auswahl des gewünschten Raumes in Ihrer Wohnung.
  • Klimaanlage
    Klicken Sie auf entsprechendes Symbol, um in die Thermoregulierungsfunktion zu gelangen.
  • Klimaanlage
    Sie möchten die Betriebsart ändern, die nun im 'Stanby'-Modus aktiviert ist.
  • Klimaanlage
    Der Anwender wählt die Betriebsart, in diesem Fall “Comfort”.
  • Klimaanlage
    Die delégo App-Schnittstelle kommuniziert die Sollwert- und Farbänderung so, dass sie nicht erreicht wird (Heizmodus).
  • Klimaanlage
    Der Anwender möchte die Betriebsdrehzahl der Lüfter oder Gebläsekonvektoren ändern, die derzeit in “Speed 1” aktiviert sind.
  • Klimaanlage
    Sie wählen die Aktivierung von 'Speed 3' aus dem Auswahlmenü der App.
  • Klimaanlage
    Durch die Schnittstelle kann man den Sollwert (in diesem Fall 'Stanby'), die aktuelle Temperatur, die Lüfterdrehzahl und die Betriebsart (in diesem Fall “Cooling”) prüfen.
  • Klimaanlage
    Mit einem einfachen Klick kann man direkt auf die relative Feuchtigkeitsregelung zugreifen.
  • Klimaanlage
    Auf der Seite für die Regelung der relativen Luftfeuchtigkeit kann der Anwender die Luftfeuchtigkeit durch Interaktion mit dem Befeuchter auch im Entfeuchtungsmodus verwalten.
  • Klimaanlage
    Durch Anklicken des unteren Teils der Klimafunktion gelangt der Benutzer auf die Wetterseite.
  • Klimaanlage
    Über die METEO-Schnittstelle ist es möglich, Werte wie Windgeschwindigkeit, Außentemperatur, etc. anzuzeigen.....
Dank seiner einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche, ermöglicht es delégo dem Benutzer, die Temperaturregelung in jedem Raum seines Smarthomes zu steuern.

Temperatur- und relative Feuchtigkeitsparameter können gesteuert und verwaltet werden, und es können integrierte Szenen erstellt werden, zusammen mit anderen kundenspezifischen Optionen für die Aktivierung, Steuerung und Deaktivierung des Systems.

Mit delégo kann der Raumthermostat via WLAN oder Smartphone geplant werden; dank 4 verfügbaren Sollwerttypen können personalisierte Programme zur Temperaturregelung nach Bedarf des Benutzers aktiviert werden: Komfort, Standby, Sparmodus und Schutz.
Verfügbare Steuerungstypologien
  • Basissteuerung: Der Benutzer kann das Erhöhen oder Verringern der gewünschten Temperatur nach seinen Bedürfnissen und Komfortgefühlen steuern.
  • Steuerung mit Betriebsarten und Zeitprogrammen: Der Benutzer kann das Zeitprogramm aktivieren oder eine Komfortebene manuell auswählen.
  • Fan-Coil-Steuerung: Der Benutzer kann eine manuelle Lüfterdrehzahl wählen oder den Automatikbetrieb aktivieren.
  • Kontrolle der relativen Luftfeuchtigkeit: Durch diese Messung und deren Regelung kann der Benutzer die Luftfeuchtigkeit in Beziehung zum Befeuchter auch in der Funktion des Entfeuchters steuern.
  • Visualisierung der Wetterdaten: Mit der Schnittstelle ist es möglich, die Werte einer in der Anlage installierten KNX Wetterstation zu visualisieren, um die Umgebungsvariablen unter Kontrolle zu haben, die auch in vorprogrammierten Szenarien verwendet werden können.
Import von ETS
Einfacher Import von ETS-Projekten mit ekinex®-Produkten durch Selbsterkennungsfunktionen. Geführte Konfiguration mittels Drittenanbieterprodukten.
Änderung eines bestehenden Chronogramms
Die Karte, die mit Administrator- und Benutzerprofil zugänglich ist, ermöglicht es Ihnen, durch grafische Kontrolle das Profil wöchentlich zu definieren, wobei jedes Zeitprogramm zwischen Heiz- und Kühlbetrieb unterscheidet. Die minimale Auflösung, mit der Sie einen Profilwechsel definieren können, beträgt 0,5 Stunden. Die Grafikseite ermöglicht es Ihnen, die folgenden Aktionen einfach durchzuführen:

  • Ein Tagesprofil in andere Tage der Woche oder in die ganze Woche kopieren.
  • Das Kopieren eines kompletten Stundenplans in andere Zeitpläne oder in alle im Projekt definierten Zeitpläne.

Registerkarte der Webserver Tab Crono Schnittstelle- Programme


1 Chronothermostate
Es ermöglicht die Auswahl eines Zeitprogramms/Chronoprogramms, das im Chronothermostate -Ordner gespeichert ist. Um die Grafikseite im Heizmodus (7) und im Kühlmodus (8) zu aktivieren, ist es notwendig, eine Auswahl in Checkbox 1 und gleichzeitig eine Auswahl in Checkbox 4 auszuwählen.

2 >> Kopieren auf >>
Button, die das gesamte Wochenprofil kopiert. Dieser Button ist nicht aktiv, wenn in Feld 3 keine Auswahl getroffen wurde. Wenn das gesamte Chronogramm kopiert wurde, informiert das System den Erfolg des Vorgangs mit einer Benachrichtigungsmeldung.

3 Auswahlliste
Es ermöglicht die Auswahl eines Chronoprogramms, das im  Chronothermostate-Ordner definiert ist, als Ziel des Kopiervorgangs. Durch die Auswahl aller Chronothermostate wird das in 1 ausgewählte Chronogramm in alle definierten Chronogramme kopiert.

4 Wochentag
Es ermöglicht die Auswahl eines Wochentages für das in Feld 1 ausgewählte Chronogramm. Wenn die Felder 1 und 4 markiert sind, wird die entsprechende Grafik aktiviert.

5 >> Kopieren auf >> 
Button, die das ausgewählte Tagesprofil an anderen Wochentagen kopiert. Dieser Button ist nicht aktiv, wenn in Feld 6 keine Auswahl getroffen wurde. Wenn das gesamte Chronogramm kopiert wurde, signalisiert das System den Erfolg des Vorgangs mit einer Warnmeldung.

6 Auswahlliste
Es ermöglicht die Auswahl eines Wochentages als Ziel des Kopiervorgangs. Durch die Auswahl der ganzen Woche wird das in 4 ausgewählte tägliche Chronogramm auf alle Tage der Woche kopiert.

7 Diagramm mit Zeitprofil im Wärmeleitungsmodus
Intuitive Grafik mit allen programmierten Dämpfungen  ganzen Tag lang im Heizmodus. Durch Auswahl eines Sektors mit der linken Maustaste ist es möglich, die Grafik auf den gewünschten Dämpfungsgrad zu verschieben. Die Zeitauflösung zwischen aufeinanderfolgenden Dämpfungsänderungen beträgt 0,5 Stunden. Nachdem Sie das Profil geändert haben, müssen Sie mit dem Button SAVE unten rechts auf der Seite bestätigen.

8 Diagramm mit Zeitprofil im Kühlleitungsmodus
Intuitive Grafik mit allen programmierten Dämpfungen im Laufe des ganzen Tags im Kühlbetrieb. Durch Auswahl eines Sektors mit der linken Maustaste ist es möglich, die Grafik auf den gewünschten Dämpfungsgrad zu verschieben. Die Zeitauflösung zwischen aufeinanderfolgenden Dämpfungsänderungen beträgt 0,5 Stunden. Nachdem Sie das Profil geändert haben, müssen Sie mit dem Button SAVE unten rechts auf der Seite bestätigen.

INFO
Die Chronogramme werden über 1 Byte Kommunikationsobjekte mit folgendem semantischen Wert auf dem Bus an alle Temperaturregler gesendet: [20.102] DPT HVAC Modus 1 Byte
AUTOCOMFORTSTAND-BY
000000010010

ECONOMYPROTECTION
00110100

INFO
Nach Abschluss der Konfiguration sendet der delégo-Server das Chronogramm allen konfigurierten und zugehörigen Geräten. Um den Verkehr auf dem Bus zu verringern, wird der automatische oder manuelle Status jedes Reglers periodisch abgefragt und ggf. der entsprechende HVAC-Modus gesendet.

Wird ein neues Gerät (richtig adressiert und konfiguriert) auf dem Bus elektrisch angeschlossen, erbt es die vom delégo-Chronoprogramm erzwungene Betriebsart.

Video Tutorial
Privatanwender?
Hinweis
Diese Website oder die Tools von Drittanbietern verwenden Cookies, die für ihr Funktionsfähigkeit notwendig sind und zur Erreichung von Zwecken, die in der Cookie-Richtlinie dargestellt werden. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten oder Ihre Zustimmung zu allen oder einigen der Cookies zurückziehen möchten, lesen Sie bitte die Cookie-Richtlinien. Mit dem Abschluss dieses Banners, mit dem Scrollen auf dieser Seite, mit dem Anklicken eines Links oder mit dem Weitersuchen auf andere Weise stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu..